Gerd Weißnegger

Funktion: Obmann
Stimmlage: 1. Bass, Bariton
Geburtstdatum: 19. Jänner 1988
Vereine: Sängerrunde Wabelsdorf
Lieblingslied: In da Rauschnbachklamm (Gottfried Herzog)
Zitat: "beim Jagan und beim Singan kann man nix dazwingan"

Meine Liebe zur Musik begann schon in jungen Jahren. Geprägt von meinen musikalischen Eltern lernte ich im volkschulalter das Trompetenspielen. Das erlernte setzte ich an der HBLA für Forstwirtschaft in Bruck an der Mur bei den Jagdhornbläsern um und wir konnten erstmalig bei einem Bewerb eine Goldmedaille mit nach Hause nehmen.

 

Durch meinen Vater wurde mein Interesse zum Männergesang geweckt, und so begann ich mit 15 Jahren bei der Sängerrunde Wabelsdorf. Auch die Mädels blieben nicht lange verschont und so fing ich auch bald beim Gemischten Chor Wabelsdorf an. Für meine Stimme hatte ich auch einige Lehrer: meinen Vater, der selbst in einem Quintett singt, verschiedene Stimmbildner bis hin zu „Gote“ Herzog.

 

In der Forstschulzeit lernte ich Rainer Potocnik kennen. Mit ihm erlebte ich gemeinsam schulische und private Höhen und Tiefen. Das gemeinsame Leben im Internat und in diversen Gasthäusern schweißte unsere Freundschaft mehr und mehr zusammen. Oft wurden Kärntnerlieder angestimmt, was uns auch in der Steiermark des öfteren Applaus oder eine Runde einbrachte. Gemeinsam hatten wir schon damals die Idee zusammen einmal in einem Quintett zu singen.

2010 hatten wir mit Mario Filler und Patrick Lebitsch diese Idee wieder aufgegriffen. Ein erster Tenor fiel mir da auf Anhieb ein und mit Raphi Steiner war der zweite Bass auch schnell gefunden.



Druckversion Druckversion | Sitemap
©2016 - Kärntner Löwen Quintett